Spaßblitzturnier: IM Thiede unschlagbar 15:0

von am 9. Januar 2014 in Funkspruch

Spaßblitzturnier: IM Thiede unschlagbar 15:0
(...um den Abstand zum Brett für alle Spieler gleich zu halten, wurden die Stühle am Boden festgeklebt)

Als auch noch Sonja Mahler vom SC Kreuzberg pünktlich zum Turnier­start  im Vereins­lokal erschienen war, stand fest, dass es ein gelun­genes Turnier sein wird. (Norma­ler­weise hat sie mittwochs nie Zeit wegen anderer Verpflich­tungen). Sie erwähnt ihren letzten Besuch bei den Schach­freunden, der schon einige Zeit zurück­liegen muss: Damals lag die DWZ des nächst­hö­heren Spielers  500 Punkte über der ihrigen. Diesmal war das schon deutlich anders.

Das erste gemüt­liche Spaßblitz­turnier des Jahres 2014 war mit 16 Teilnehmern erstmal nicht schlecht besetzt. IM Lars Thiede gewann das Turnier mit 15:0 Punkten sehr souverän vor Michail Chatz­idakis. GM Rainer Polzin ärgerte sich nicht, dass er gegen Thiede und Chatz­idakis verlor, sondern über das wie.

08.01.2014 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 Pkt. Wtg.
1  IM Thiede Lars   1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1   15 105,00
2  Chatz­idakis Michail 0   1 1 1 1 = 1 1 1 1 1 1 1 1 1   13,5 87,25
3  GM Polzin Rainer 0 0   1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1   13 78,50
4  Schmidt Peter 0 0 0 1 1 1 = 1 1 1 1 1 1 1 1 11,5 63,00
5  Möller Frank 0 0 0 0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 11 56,00
6  Jeremic Dusan 0 0 0 0 0 1 1 = 1 1 1 1 1 1 1 9,5 43,25
7  Kutschke Jens 0 = 0 0 0 0 0 1 1 1 1 1 1 1 1 8,5 36,75
8  Dr. Derz Claus 0 0 0 = 0 0 1 1 1 0 1 1 1 = 1 8 38,50
9  Jeremic Nemanja 0 0 0 0 0 = 0 0 1 1 1 0 1 1 1 6,5 25,25
10  Chauhan Anurag Singh 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 1 = 1 1 1 5,5 16,50
11  Schmidt Jörg 0 0 0 0 0 0 0 1 0 0 = 1 0 1 1 4,5 16,25
12  Zelanti Markus 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 = 1 1 1 1 4,5 11,25
13  Saviello Alberto 0 0 0 0 0 0 0 0 1 = 0 0 0 1 = 3 12,00
14  Mahler Sonja 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 0 1 0 1 3 8,00
15  Handke Vincent 0 0 0 0 0 0 0 = 0 0 0 0 0 1 1 2,5 7,50
16  Yang Inserk 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 = 0 0 0,5 1,50

 

Der Turnier­sieger  entschied sich für den fränki­schen Rotwein als Preis und zog im Losver­fahren den Zweit­plat­zierten Michail Chatz­idakis als Gewinner der zweiten Flasche Wein. Das riecht nach abgekar­tetem Spiel.

 Nächste Woche zur gleichen Zeit startet der Schnell­schach-Grand-Prix 2014 mit der 1. Runde. Gäste und Zuschauer sind immer sehr willkommen (19:45 Anmel­de­schluss).

 

Thiede-Chatzidakis 1:0

Thiede-Chatz­idakis 1:0

Thiede-Polzin 1:0

Thiede-Polzin 1:0

Spassblitz08.01.2014 002

 

Seite drucken

3 KommentareKommentieren

  • Carsten S - 11. Januar 2014 Antworten

    Schön zu sehen, dass IM Thiedes Denkerpose immer noch die gleiche ist wie ehedem.

    Glück­wunsch zum Durch­marsch!

    C.

  • Michail Chatzidakis - 9. Januar 2014 Antworten

    Ich darf schon mitteilen, dass fränki­scher Wein in meiner Geschmack-Skala sehr hoch angesiedelt ist (das hatte ich schon mal während einer vor mehr als 10 Jahren zurück­ge­legten Würzburg-Exkursion festge­stellt und habe meine Meinung diesbe­züglich nie geändert). Es mag einfach aussehen 1315 oder 15/15, aber es erfordert ein großes Durch­hal­te­ver­mögen. Glück­wunsch an Lars für die souveräne Leistung.

  • Lars Thiede - 9. Januar 2014 Antworten

    Ich weise diese Vorwürfe natürlich entschieden zurück. Im Ergebnis ist es doch aber schön, wenn ein Grieche den Vergleich zwischen heimi­schem und fränki­schem Wein anstellen darf. Dem Turnier­leiter sei Dank!

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen