Aufholjagd nach Remisverbot

von am 19.02.2017 in 6. Mannschaft, BMM, Teams

Aufholjagd nach Remisverbot

In Runde 6 hatten wir es mit einem direkten Abstiegskonkurrenten zu tun. Wir hatten Empor Berlin 3 zu Gast und wollten nach unserem Sieg in Runde 5 wieder punkten. Doch der Beginn war alles andere als erfreulich. Reinhard verlor leider früh. Siegfried und Friedrich kamen beide nicht über ein Remis hinaus und so stand es frühzeitig 1:2 gegen uns. Nicht besser, ja vermutlich deutlich schlechter, machte ich es selbst. Nach einer improvisierten Eröffnungsüberraschung musste ich mir bald eingestehen, dass ich vor allem mich selbst überrascht hatte. Durch den von Marcus ins Spiel gebrachten Schach-TÜV bin ich klar durchgefallen und wir standen somit mit 1:3 bereits mit dem Rücken zur Wand. Um noch eine kleine Chance auf Mannschaftspunkte zu haben gab Marcus ein klares Remisverbot vor. An Brett 1 konnte Nico nach und nach seine Stellung verbessern und seinen Freibauern souverän in einen ganzen Punkt umwandeln. Ahmo profitierte von einem Blackout seines Gegners, gewann Material im Endspiel und somit die Partie und sorgte für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Jörg stand auf verlorenem Posten und musste sich nach langem Kampf mit der Endspielniederlage abfinden. Doch Joker Adnan holte einen vollen Punkt und war damit entscheidend für das wichtige 4:4. Nach verschlafenem Start kamen wir somit noch einmal mit einem blauen Auge davon und sicherten uns wenigstens einen Punkt im Abstiegskampf. Bereits in einer Woche treffen wir auf Berolina 4 im nächsten Heimspiel und haben die Möglichkeit einiges besser zu machen.

Seite drucken

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen