Live aus Meißen (II): Schachfreunde vs. Norderstedt

von am 23. April 2016 in Berichte zur 1. Bundesliga, Saison 2015/16, Schachbundesliga

Live aus Meißen (II): Schachfreunde vs. Norderstedt
Ilja Schneider beim Selfie

Am heutigen Samstag geht es gegen den SK Norder­stedt, der nach dem Rückzug von Emsdetten laut dem Liga-Orakel zwar sicherer Absteiger ist, aber im Hinblick auf einen möglichen weiteren Rückzug von Dortmund noch nicht ganz sicher abgestiegen ist. Eine leichte Übung wird es also trotz klarem ELO-Vorteil nicht. (Keines­falls klar ist übrigens auch, ob Bayern München sich in der zweit­wich­tigsten Bundesliga gegen Hertha BSC durch­setzt, ich tippe auf ein 1-1).

Die Aufstel­lungen:

Schachfreunde Berlin    6,5 - 1,5 SK Norderstedt           
 2 Vocaturo,Daniele        1/2  Olszewski,Michal        1
 3 Kraemer,Martin          1/2  Bekker-Jensen,Simon     3
 4 Schneider,Ilja          1/2  Kopylov,Michael         4
 5 Mista,Aleksander       1 : 0 Powierski,Emil          7
 6 Piorun,Kacper          1 : 0 Polischuk,Viktor        9
 7 Jakubowski,Krzysztof   1 : 0 Jochens,Arne           10
 9 Sprenger,Jan Michael,D 1 : 0 Kahlert,Thomas         14
13 Baldauf,Marco          1 : 0 Bohnsack,Ralf          15

Live sind die Partien hier zu sehen: http://schachbundesliga.de/liveportal

In der Tabelle sind wir auf Platz acht vorge­rückt - und es ist noch viel Platz nach oben. Deswegen werde ich auch immer mal einen Blick auf die anderen Spielorte werfen. Besonders spannend wird es bei Solingen gegen Hockenheim, die beide sehr stark antreten. Für die Klingen­städter geht es um die Deutsche Meister­schaft, der einzige verbliebene Konkurrent Baden-Baden hofft gewiss auf lokale badische Unter­stützung.

14:45 Uhr Im Live-Portal gibt es offenbar Probleme, alter­nativ kann man hier sich die Partien ansehen: http://liveschach-schau.de/turniere/ger/index.php?Nr=47&Menu=live

Viel ist noch nicht passiert. Die Norder­stedter kannten unsere Aufstellung und sind an einigen Brettern mit Zeitvorteil aus der Eröffnung gekommen.

15:10 Uhr Ilja Schneider hat sich nach seiner ärger­lichen Niederlage gestern heute ein schnelles Remis mit Schwarz gegönnt.

16:30 Uhr Gut sieht es nicht aus! Jakubowski steht deutlich schlechter und an den anderen Brettern halten sich Vor- und Nachteile nur die Waage. Ähnlich bei Hertha BSC gegen Bayern. 0-0 steht es zur Pause.

17:00 Uhr Alexander Mista gewinnt eine sehr spannende Partie gegen Powierski. Jakubowski hat sich konso­li­diert und sollte zumindest nicht mehr verlieren. Jan Sprenger hat inzwi­schen einigen Vorteil. Ansonsten weitgehend gleiches Spiel.

17:15 Uhr Bei Bayern gegen Hertha ist das von mir prognos­ti­zierte zweite Tor gefallen, nur leider ist die Verteilung misslich. Baden-Baden dominiert Mülheim, Movsesian schlägt Saltaev in einer takti­schen Partie hoch. Ansonsten sieht es auch sehr gut für die Kurstädter aus. Solingen gegen Hockenheim ist spannender - aber insgesamt mit einigem Vorteil für Solingen. Ragger gegen Saric gibt aus der Ferne Rätsel auf. Hat Ragger das Bauernend­spiel etwa nicht vorbe­reitet?

17:45 Uhr Hamburg führt mit 1-0 gegen Dresden, Lampert schlägt Bönsch. Auch ansonsten sieht es ganz gut aus für die Hanse­städter. Kommt es morgen zu einem echt Endspiel um Platz 5 zwischen Berlin und Hamburg? Voraus­setzung wäre, dass Hockenheim gegen Solingen verliert. Derzeit sieht es danach aus. Es ist nicht zu erkennen, wie Hockenheim die sich klar abzeich­nenden Nieder­lagen Brett 2 und 7 kompen­sieren soll.

18:15 Uhr Die Zeitnot­phase ist vorbei. Bisher sind keine neuen Ergeb­nisse zu vermelden.

Derweil hat Dresden gegen Hamburg ausge­glichen. Die übrigen fünf Partien versprechen dem HSK aber deutlichen Vorteil.

18:45 Uhr Vocaturo spielt Remis, Sprenger gewinnt. Wir führen 3-1 und werden den Kampf gewinnen. Nur die Höhe ist offen. Hamburg wird auch gewinnen.

Solingen führt 3,5 zu 1,5 gegen Hockenheim und steuert auf den 12. Meister­titel zu.

20:15 Uhr: Baldauf und Jakubowski gewinnen, damit steht es 5-1 für uns. Die anderen beiden Partien sind besser für uns, aber schwer zu gewinnen.

Hamburg hat 4,5 zu 3,5 gegen Dresden gewonnen, Hockenheim verloren. Wir benötigen morgen einen Sieg gegen Hamburg. Dann hätten wir die beste Platzierung in der Vereins­ge­schichte erreicht. Es wird schwer, denn die jungen Hamburger sind hungrig.

20:20 Uhr: Der Gegner von Piorun stellt Material ein: 6-1!

20:45 Uhr: Krämer spielt Remis. Ich verab­schiede mich für heute und wünsche einen schönen Abend.

Meißen ist schön:

20160423_113906_resized 20160423_114831_resized 20160423_115031_resized

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder von den Wettkämpfen:

Schachfreunde vs. Norderstedt

Schach­freunde vs. Norder­stedt

Dresden gegen Hamburg

Dresden gegen Hamburg

Seite drucken

1 KommentarKommentieren

  • Andreas Rehfeldt - 23. April 2016 Antworten

    Viel Erfolg morgen! Platz 5 wäre der HAMMER !!! So oder so war es ein tolle Saison.

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen