Heute geht es gegen Solingen – Aufstiegsspiel in der Oberliga

von am 10.04.2016 in Berichte zur 1. Bundesliga, Saison 2015/16, Schachbundesliga

Heute geht es gegen Solingen – Aufstiegsspiel in der Oberliga

Nach dem grandiosen gestrigen 6-2 Erfolg gegen Trier (dabei 4/4 mit Schwarz!) geht es heute für die 1. Mannschaft gegen den Tabellenführer aus Solingen. Der ist hoher Favorit, nach der schwachen Vorstellung gestern, die in einem äußerst glücklichen 4-4 gegen Dresden endete, aber sicherlich etwas nervös. Denn die Klingenstädter spüren drei Runden vor Saisonende den Atem von Baden-Baden im Nacken:

 1. SG Solingen               22 MP 68½ BP
 2. OSG Baden Baden           21 MP 63  BP

Stephan Berndt kam für Lars Thiede in das Team, Solingen tritt unverändert an:

SG Solingen            5,0-3,0 Schachfreunde Berlin     
 Rapport,Richard       1/2:1/2 Kraemer,Martin
 Ragger,Markus         1/2:1/2 Mista,Aleksander
 L'Ami,Erwin            0 : 1  Piorun,Kacper
 Van Kampen,Robin       1 : 0  Dvirnyy,Daniyyl
 Smeets,Jan            1/2:1/2 Lauber,Arnd
 Sandipan,Chanda        1 : 0  Agopov,Mikael
 Nikolic,Predrag        1 : 0  Berndt,Stephan
 Naumann,Alexander     1/2:1/2 Baldauf,Marco

Zur Live-Übertragung: Schachbundesliga

12:15 Uhr: Geht da was? Nach den vier Siegen mit Schwarz gestern, überzeugen bisher die Weiß-Bretter. Die Stellungen dürften allesamt etwas bis besser sein. Die Nachteile mit Schwarz halten sich in Grenzen. Ausgleich bis etwas schlechter – wie ich finde.

13:30 Uhr: Ein erstes Remis ist bei Ragger gg. Mista zu verzeichnen. Dvirnyy hat leider seine einst solide Stellung ruiniert, aber an den Weiß-Brettern sieht es nach wie vor ganz gut aus. Martin Krämer sollte gegen Rapport gewinnen. Einiges wird davon abhängen, ob wir die beiden schlechteren Endspiele an 6 und 8 halten.

Nicht nur die Solinger scheinen nervös zu sein. Das Badener Starensemble tut sich gegen Erfurt verdammt schwer.

14:15 Uhr: Kacper Piorun, der sich seit Monaten in sensationeller Form befindet, gewinnt und gleicht aus. Krämer steht auf Gewinn. An den hinteren vier Brettern haben wir insgesamt leichte Nachteile. Aber ein Sieg ist für die Solinger nicht in Sicht. Bahnt sich eine Sensation an?

Baden-Baden befindet sich inzwischen auf der Siegerstraße.

15:15 Uhr: Es läuft sehr schlecht. Krämer nur Remis, Agopov verliert seine gleiche Stellung. Berndt steht auf Verlust nach dem lange Zeit keine Probleme hatte.

16:20 Uhr: Marco Baldauf und Arnd Lauber spielen Remis. 5-3 für Solingen. Die Solinger führen weiterhin mit einem Punkt Vorsprung vor Baden-Baden.

2. Bundesliga – Wir kommen!!

Die 2. Mannschaft spielt ab 11:00 Uhr in der Bülowstr. 94 gegen die TSG Neuruppin – Zuschauer sind herzlich willkommen! Nur mit einem Sieg in der heutigen Schlussrunde – egal in welcher Höhe – wird die 2. Mannschaft in die 2. Bundesliga zurückkehhren. Denn sie spürt den Atem von Tegel II im Nacken:

 1. Schachfreunde Berlin II    14 MP  37 BP 
 2. SK König Tegel II          13 MP 40½ BP

Tegel II hat mit Weiße Dame den bedeutend leichteren Gegner.

Schachfreunde II      4,5 - 3,5 TSG Neuruppin     
 Strzemiecki,Zbigniew 1/2 : 1/2 Berebora,Ferenc
 Gavilan Diaz,Mario   1/2 : 1/2   Gyorkos,Lajos
 Nogly,Christoph        0 : 1   Schöne,Ralf
 Lundin,Jan             1 : 0   Simon,Ralf-Axel
 Chatzidakis, Michail   1 : 0   Heuer,Thomas
 Hoffmann, Udo          1 : 0   Gropp,Andreas
 Noetzel, Felix       1/2 : 1/2   Germann,Heike
 Skogvall, Martina      0 : 1   Biemann, Helge

13:15 Uhr: Es ist alles offen, bisher ist nicht viel passiert.

15:15 Uhr: Nach einigen glücklichen Wendungen sieht es inzwischen ganz gut für uns aus. Die Mittelbretter gehen klar an uns und wir führen. Noch muss aber gekämpft werden. An Brett 7 stehen wir besser, ein Remis ist aber nicht unwahrscheinlich. Die anderen beiden Partien stehen etwas schlechter.

16:15 Uhr: Es ist vollbracht. Die 2. Mannschaft ist aufgestiegen. Der Sieg ist ausgesprochen glücklich – Jan Lundin gewann mit einer glatten Minusfigur. Und an einigen anderen Brettern sah es zwischenzeitlich auch nicht allzu rosig aus. Ein sehr glücklicher Aufstieg, denn auch in anderen Wettkämpfen hatten Schachfreunde 2 viel Glück.

Eindrücke aus Dresden:

IMG-20160410-WA0001 IMG-20160410-WA0002 IMG-20160410-WA0003

 

 

 


	        
	        

Seite drucken

3 KommentareKommentieren

  • Frank Niehaus - 11.04.2016 Antworten

    Also gut, wenns denn sein muss :-))

    Herzlichen Glückwunsch zujm Aufstieg…

    Wir hätten Euch halt in der ersten Runde nicht unterschätzen dürfen…

  • Jan Sprenger - 10.04.2016 Antworten

    Gratulation zum Sieg der Ersten gegen Trier und der Zweiten zum Aufstieg! Schade, dass es gegen Solingen nicht gereicht hat, trotzdem super Leistung.

  • Peter Baranowsky - 10.04.2016 Antworten

    Herzlichen Glückwunsch der glücklichen 2. Mannschaft zum Aufstieg.
    Der ersten Mannschaft hat heute wieder ein klein bischen Glück gefehlt zum Punktgewinn … Aber alles ist gut!

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen