2. Platz bei der Norddeutschen Meisterschaft

von am 02.03.2016 in Funkspruch

Am vergan­genen Sonntag fand in Bremen die Norddeutsche Blitz­mann­schafts­meis­ter­schaft statt. Die Schach­freunde wollten ihren Titel aus dem Vorjahr vertei­digen, am Ende reichte es - obwohl das Team in 28 Runden ungeschlagen (!) blieb - zu Platz 2 hinter Werder Bremen, die nach ELO leicht favori­siert waren. Arnd Lauber (19,5 Punkte), Marco Baldauf (23 Punkte), Rainer Polzin (19 Punkte) und Lars Thiede (24,5 Punkte) traten für die Schach­freunde an.

Marco Baldauf, der sein erstes Mannschafts­blitz­turnier für die Schach­freunde spielte, hat einen ausführ­lichen Bericht auf ChessBase veröf­fent­licht: http://de.chessbase.com/post/werder-bremen-blitzt-am-erfolgreichsten

Wer beim Betrachten der Fotos den Eindruck gewinnt, dass die Spiel­be­din­gungen nicht ganz ideal waren, dem sei erklärt, dass er damit richtig liegt. Zu ergänzen ist, dass die Turnier­leitung die Rückrei­se­pläne diverser Spieler durch­ein­ander brachte. So hatte Werder Bremen in gewisser Weise Glück, dass sie zu fünft antraten, denn ihr Brett 3 Gerlef Meins musste einen Zug erwischen, den er unter normalen Umständen auch bekommen hätte. Einfach nur schlimm, was sich die Norddeut­schen Verbände als Veran­stalter, die es nicht inter­es­siert, unter welchen Bedin­gungen gespielt wird, und der Ausrichter geleistet haben.

 

Seite drucken

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen