Feierabendliga: Zum Schluss keine Puste mehr

von am 26.04.2015 in Feierabendliga, Funkspruch

Enttäuschend verlief aus Schachfreunde-Sicht die Finalrunde der diesjährigen Feierabendliga. Zwei knappe Niederlagen gegen Mannschaften des SC Kreuzberg verhindern nun die Teilnahme am Halbfinale bzw. den Aufstieg einer zweiten Mannschaft in die A-Staffel. Nachdem unsere Dritte bereits mit ihrer Niederlage in der letzten Runde abgestiegen war und nächstes Jahr in der C-Staffel mitmischen wird, bestehen nun immerhin noch für die Vierte theoretische Aufstiegschancen (die Begegnung JVA Tegel – SC Lasker Steglitz-Wilmersdorf wird erst am 16.05.2015 ausgetragen) :

A-Staffel:

Platz Mannschaft Spiele MP BP
1 TSG Oberschöneweide 7 11 17,0
2 SC Kreuzberg 2 7 10 18,0
3 SF Berlin 1903 7 9 16,0
4 SC Kreuzberg 7 8 15,0
5 SV Berolina Mitte 7 7 13,5
6 VfB Hermsdorf 7 6 12,5
7 SK Tempelhof 1931 7 5 11,5
8 SG Lasker Steglitz-Wilmersdorf 7 0 7,0

 

B-Staffel:

Platz Mannschaft Spiele MP BP
1 BSV 63 Chemie Weißensee 7 12 21,0
2 SC Kreuzberg 3 7 10 17,0
3 SV Berolina Mitte 2 7 8 14,5
4 SC Zugzwang 95 7 8 13,0
5 SF Berlin 1903 2 7 7 14,0
6 SG Weißensee 49 7 6 11,5
7 SK International Berlin 2010 7 3 10,5
8 SF Berlin 1903 3 7 2 9,5

 

D-Staffel:

Platz Mannschaft Spiele MP BP
1 SC Zugzwang 95 2 7 12 20,0
2 SF Berlin 1903 4 7 11 18,0
3 SG Lasker Steglitz-Wilmersdorf 2 6 9 16,5
4 JVA Tegel 6 7 14,0
5 Schwarz-Weiß Neukölln 7 5 12,0
6 SK International Berlin 2010 2 7 4 10,5
7 SK Tempelhof 1931 2 7 4 9,5
8 Mariendorfer SV 06 2 7 2 7,5

 

Nächste Termine:

29.04.2015 (19:45 Uhr): Schach-960-Turnier

06.05.2015:(19:45 Uhr): Das Vereinslokal in der Bülowstraße ist geschlossen: Bei schönem Wetter findet ersatzweise ein Blitzturnier in einem Biergarten statt (wird noch bekantgegeben)

13.05.2015 (19:30 Uhr): Mitgliederversammlung 2015

 

Seite drucken

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen