Schnellschach-Grand-Prix

von am 10.03.2014 in Funkspruch, Schnellschach Grand Prix, Turniere

Schnellschach-Grand-Prix

Im März konnte sich nicht nur die Teilneh­merzahl von 26 sehen lassen, sondern auch die quali­tative Besetzung. Trotz des Fehlens von Rainer Polzin und Dirk Paulsen waren mit Martin Krämer, Ilja Schneider, Emilio Moreno und Lars Thiede vier Titel­träger am Start. Ganz knapp nach Wertung setzte sich am Ende jedoch die Start­rang­lis­ten­nummer 5 durch. Auch wenn er durch cleveres Schweizer Gambit die direkte Ausein­an­der­setzung mit den Eloschwer­ge­wichten vermied, gratu­liere ich Udo Hoffmann für ein starkes Turnier!

Die Kategorie unter 1900 entschied Tony Schwedek von meinem alten Heimatclub SC Zitadelle Spandau mit 3 Punkten für sich. Als ich in den 80ern dort aktiv war, hatte Tony längst noch nicht das Licht der Welt erblickt. Meine Anspielung auf sein junges Alter im Rahmen der Sieger­ehrung brachte jedoch seinen heftigen Protest hervor. Er sei schließlich schon volljährig und müsse insofern auch nicht, wie von mir angeregt, die gewonnene Flasche Wein bei seinen Eltern abliefern...

Alle Ergeb­nisse finden sich hier http://chess-results.com/tnr126704.aspx?lan=0&art=1&wi=821

Seite drucken

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen