Schnellschach Grand Prix

von am 16.01.2014 in Nachrichten, Schnellschach Grand Prix, Turniere

Schnellschach Grand Prix

Zum Auftakt der Schnell­schach-Grand-Prix-Serie 2014 fanden sich 24 Spieler bei den Schach­freunden ein. Das Teilneh­merfeld war in der Spitze stark besetzt. Udo Hoffmann murrte nach der ersten Runde, er könne sich nicht erinnern, wann er zum letzten Male nur an Position 6 gesetzt war. Aber auch unter den „Zaungästen“ war Prominenz zu finden. GM Rainer Polzin und IM Stephan Berndt konnten aus zeitlichen Gründen nicht beim Turnier mitwirken und verbrachten den Abend statt­dessen mit kiebitzen und blitzen.

Sieger in der Januar­ausgabe wurde Emilio Moreno mit maximaler Punktzahl. Und dabei musste ich ihn erst davon überzeugen, überhaupt mitzu­spielen, schließlich war er ja eigentlich viel zu müde... Davon war in der finalen Runde nicht viel zu spüren, als er sich bei Ihrem Bericht­erstatter auf seine Weise ob dessen Überre­dungs­kunst bedankte. Nachdem vor einer Woche beim Spaßblitz unser griechi­scher Schach­freund Mihail Chatz­idakis per Losver­fahren beglückt wurde, ging die Flasche Rotwein diesmal also nach Spanien. Marcus witterte in seinem Artikel ein abgekar­tetes Spiel (http://schachfreunde.berlin/2014/01/spassblitzturnier-im-thiede-150/). Ich bin mir mittler­weile auch unsicher, ob sich dahinter irgendein System verbirgt und wenn ja, welches. Unter­stützen die Schach­freunde etwa gezielt nach Deutschland „geflohene“ Bevöl­ke­rungs­teile aus gebeu­telten EU-Staaten? Oder besitzen wir die Arroganz, den Mittel­meer­an­rainern demons­trieren zu wollen, was ein anstän­diger Rebensaft ist?

Aufs Treppchen schafften es noch Dirk Paulsen mit hervor­ra­genden 4,5 sowie Jens Kutschke mit ebenfalls sehr starken 4 Punkten. Die zweite Flasche Wein sicherte sich mit 3 Punkten der Emporianer Michael Ziems in der Kategorie unter DWZ 1900. Allen Siegern und Platzierten meinen herzlichen Glück­wunsch!

Auch bei den hier nicht im einzelnen Erwähnten möchte ich mich für die rege Teilnahme und den fairen Spiel­verlauf bedanken. Ich hoffe sehr, dass es allen Spaß gemacht hat und wir uns am 12. Februar zum 2. Turnier der Serie wieder­sehen werden.

Die Ergeb­nisse und Tabellen des Turniers findet Ihr hier http://chess-results.com/tnr121783.aspx?lan=0&art=1&wi=821

Seite drucken

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen