Einfaches Endspiel ?!

von am 17.12.2013 in 3. Mannschaft, Partien

Einfaches Endspiel ?!

Endspiele sind immer wieder faszi­nierend. Im Mannschafts­kampf geriet ich in Zeitnot gegen IM Berebora aus Neuruppin in folgendes Endspiel:

Jakobeit- Berebosa nach ... Dd7

Jakobeit- Berebosa nach ... Dd7

Hier hatte ich noch etwa 3 Minuten und lebte vom 30 Sekunden Bonus. Auf den ersten schnellen Blick dachte ich, dass nach dem Damen­tausch und Königs­marsch Richtung Damen­flügel das Remis nicht mehr fern ist und tauschte also die Damen. Nach einem anderen Damenzug wie etwas Dc5 ist nicht zu sehen wie Schwarz Fortschritte machen soll, mit ein wenig mehr Zeit wäre mir das wohl hoffentlich auch in der Partie klar geworden.
Es folgte der Damen­tausch und nach einigen Zügen landeten wir in folgender Stellung:

 

Nach ...Kb4

Nach ...Kb4

Mittler­weile war die Zeit runter auf 2 Minuten und Schwarz hatte es geschafft, gewisse Fortschritte zu machen obwohl ich immer noch überzeugt vom Remis war. Die Idee ist klar: Schwarz will mit dem König über c4 nach d3 und an die weißen Bauern, wofür er gerne den b3 opfern würde.  Da dies nicht mehr zu verhindern ist, muss Weiß mit 1.Lh5 Jagd auf die schwarzen Bauern machen. Mein Gegner wieder­holte noch mal die Züge und spielte dann in mittler­weile eigener Zeitnot 1....Lf1 und nun hatte ich also keine Wahl. 2.Lf7 Kc4 3. Lxe6 Kd3

und nun hatte ich die Qual der Wahl welchen Bauern ich nehmen sollte und entschied mich für 4. Lxf5+ Kxe3 5.Lf5

Nach Lf5

Nach Lf5

Auch diese Stellung sollte immer noch Remis sein. Es folgte ...Kxd4 2.Kxb3 Ke4

Mit weniger als 2 Minuten erkannte ich nun erschreckt, dass das geplante f5 an der Fesselung Lh4 scheitert. Also musste ich wohl oder übel den f4 geben mit 3. Kc3 d4+ 4. Kd2 Kxf4

Nach ...Kxf4

Nach ...Kxf4

Dem inter­es­sieren Leser sei hier geraten, das Lesen für einen Moment zu unter­brechen und eine eigene Einschätzung für die Stellung abzugeben.

Ich dachte in der Partie es wäre aus und verlor recht einfach nach 1.Ke1 Ld3 2.Kf2 Lg6 nebst Marsch des d-Bauern.

 

Dabei ist auch diese Stellung noch recht einfach Remis, h5 nebst Lf7-g6 und Schwarz kann keine Fortschritte zu machen ohne den d-Bauern zu geben ! (Daher halten nur 1. h5 oder 1.Lf7 Remis, alles andere verliert)

Mein Fazit: Endspiele sind oft inter­es­santer als sie auf den ersten Blick wirken und hätte man mehr Zeit würde sich ein genaueres Studium sicher lohnen. Alter­na­tives Fazit für Kiebitze, die ihre Einschätzung auf Houdini stützen: Easy Draw!

Seite drucken

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen