Klare Niederlage

von am 18.11.2013 in 5. Mannschaft, Teams

Klare Niederlage

Mit einem deutlichen 5,5-2,5 sind wir auf den Boden der schachlichen Realität von der 2. Mannschaft des SK Zehlendorf zurückgeholt worden. Sind wir das wirklich? Mitnichten. Wir haben 1,5 Punkte verschenkt und können wie in der letzten Saison unser Pech bzw. Unvermögen beklagen. Erstaunlich ist nur, dass immer die DWZ-schwächeren Spieler/Mannschaften dieses Pech beklagen. Stellungen, die vom Computer mit +15 bewertet zum Remis verdorben und Stellungen, die mit +10 bewertet einzügig verlustig gehen, zeigen mir, dass es doch eher Unvermögen als Pech ist.
 
Unsere Verlustpartien an den Brettern 3 (Marcus),4 (Robert) und wohl auch 5 (Friedrich) sind Ausdruck von Chancenlosigkeit, die eben auftreten, wenn DWZ-stärkere auf DWZ-schwächere Spieler treffen. Peter an Brett 1 kann lange gegenhalten, aber auch dort setzt sich in aller Regel dann eine 250 Pkt DWZ-Überlegenheit durch.
 
Fritjof an Brett 6 konnte ein taktisches Versehen seines Gegners in einen vollen Punkt verwerten und Reinhard an 8 hatte einen freien Spieltag, weil sein Gegner nicht erschien. Unsere Problemkinder waren in dieser Runde Brett 2 (Arnd) und Brett 7 (Siegfried) wozu oben schon alles geschrieben wurde. Ich hoffe, dass zur 4. Runde alles wieder gut läuft und bin da auch guter Dinge.

Seite drucken

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen