Aronian auf der Zielgeraden!

von am 25.01.2012 in Nachrichten, Vereinsturniere

Aronian auf der Zielgeraden!
Anish Giri verlor mit Weiß gegen Levon Aronian beim Tata Steel Chess in Wijk aan Zee

Levon Aronian fiel heute der für die Niederlande spielende Youngster Anish Giri (Elo 2.714) im wahrsten Wortsinn zum Opfer: Nach einer augenscheinlich theoretischen Auseinandersetzung investierte Levon erst in typischer Manier die Qualität auf f3 und zum Partieende spielte er im 41. Zug ein sehenswertes Hinlenkungsopfer für die Zuschauer und Taktikdiagramme. Mit seinem souveränen Sieg setze sich Levon drei Runden vor Schluss mit sehr starken 7,5/10 von zweien seiner drei Verfolger ab: Carlsen und Radjabov spielten ihre Partien jeweils Remis. Beide liegen jetzt bereits 1,5 Punkte hinter Levon. Der dritte Verfolger im Bunde, Vassily Ivanchuk, lauert noch mit einem Punkt Rückstand und ist nun auf dem 2. Tabellenplatz.

Nach dem spielfreien Tag trifft Levon nächste Runde mit Weiß auf den derzeit Tabellenletzten, spielt dann mit Schwarz gegen Gelfand und in der Schlussrunde mit Weiß gegen Verfolger Radjabov. Der wiederum konnte heute von Glück sagen, dass Van Wely im 40. Zug mit knapper Zeit das (Rettungs-)Remisangebot annahm: In einer ausgeglichenen Partie stellte Radjabov nämlich mit dem 40. Zug eine Figur ein. Nach einer simplen Mattdrohung Van Welys hätte Radjabov nur noch aufgeben können.

Die letzten Runden bleiben durchaus noch spannend, aber Levon ist jetzt definitiv ganz vorn auf der Zielgeraden.

Anish Giri – Levon Aroninan, Tata Steel, Wijk aan Zee (10), 25. 1. 2012

Seite drucken

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen