Bittere Niederlage gegen Borgerhout

von am 09.10.2009 in ECC 2009, Europapokal

Bittere Niederlage gegen Borgerhout

Stephan Bruchmann hat die Hust-Orgie seines Gegners in Runde 4 gesundheitlich nicht unbeschadet überstanden und bot seinem Gegner schon in der Eröffnung Remis an, dass dieser erfreulicherweise annahm.

Der Wettkampf entwickelte sich zunächst erfreulich. Nach der Eröffnung stand ich mit Schwarz zwar nicht so toll, aber alle anderen Stellungen gefielen gut bis sehr gut. Henrik Rudolf hatte eine schöne Sämisch-Stellung erreicht. Jan Wendt hatte starken Angriff im angenommenen Damengambit gegen den schwarzen König. Jan Lundin überspielte seinen Gegner in der Abtausch-Variante des Damengambits bereits in der Eröffnung. Der Trompowsky von Ilja Schneider war ebenfalls gut gelaufen.

Ilja Schneider und Jan Wendt (nachdem dieser einen forcierten Gewinn ausgelassen hatte) vereinbarten dann jeweils recht früh in ausgeglichener Stellung Remis. So etwas rächt sich leider häufig, zumal mit mir und Jan Lundin neben Henrik Rudolf die beiden „Underperformer“ übrig blieben.

So auch heute. Zwar konnte Henrik Rudolf (IM-Norm bereits erfüllt und eine kleine Medaillenchance in der letzten Runde!) seine Stellung sehr sicher zum Sieg verwerten.

Aber bei Jan Lundin ging es richtig schief: In glatter Gewinnstellung fand er das Matt nicht und wurde sehenswert ausgekontert. Und da ich meine Stellung gegen Wemmers, der mit dem Sieg eine GM-Norm erfüllte, ebenfalls nicht zusammenhalten konnte stand am Ende eine äußert bittere 2,5 zu 3,5 Niederlage gegen Borgerhout, einer Kleinstadt in der Nähe von Antwerpen (Belgien).

Zum Abschluss müssen wir morgen  gegen das österreichische Team aus Pamhagen (Burgenland) ran. Das wird nicht leicht, denn mit Ruck und Antoniewski haben die Burgenländer zwei sehr starke Spieler im Team.

Baden-Baden verlor heute gegen Sankt Petersburg und hat keine Chance mehr auf einem Platz auf dem Treppchen. Morgen treffen sie zum Abschluss auf Werder Bremen, die heute mit 3,5-2,5 gegen Novoborsky gewannen. Solingen ging mit 1-5 gegen Moskau unter. Saratov, der Setzlistenerste aus Russland, hat bisher alle Wettkämpfe gewonnen, kann morgen aber noch eingeholt werden. Es wird sicherlich ein spannendes Finale geben!

Seite drucken

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen