Favoritensieg gegen Joensuum aus Finland

von am 12.10.2006 in ECC 2006, Europapokal

Favoritensieg gegen Joensuum aus Finland

Einen sicheren 4,5-1,5 landeten die Schachfreunde Berlin beim ECC gegen die finnische Mannschaft vom Joensuum Shakkikerho. Mit über 100 Elopunkten mehr im Schnitt waren wir Favorit. Der Sieg hätte aber sogar noch höher ausfallen können.

Die Partie des Tages lieferte Martin Borriss an Brett drei ab. Sein Zug Th7!! war ein Schocker. In der Folge leisteten sich er und sein Gegner laut Fritz nur noch jeweils eine Ungenauigkeit. Auch Stephan Berndt spielte eine Partie für Romantiker. Mit einem Turm mehr sollte er eigentlich beliebig gewinnen können, aber unglaublicherweise kann Schwarz remis halten.

Auch Ilja Schneider stand aufgrund der zerstörte Bauernstellung des weißen Königsflügels in höherem Sinne auf Gewinn. Durch zähe Verteidigung konnte sein finnischer Gegner aber das Unentschieden halten. Remis gab es auch am Spitzenbrett. Die Eröffnung verlief besser für Weiß. Dann konnte Rainer Polzin mit den schwarzen Steinen zwar einen Bauern gewinnen, für den Weiß aber eine starke Druckstellung erhielt.

Wie gewohnt langsam aber sicher überspielte Lars Thiede seinen Gegner an Brett zwei. Bei Christph Nogly an Brett sechs war die Sache nicht so einfach. Von Lxf3 wurde er vollkommen überrascht. Den schwarzen Mehrbauern zurückzugewinnen bzw. Kompensation nachzuweisen, ist gar nicht so einfach. Nach einem Fehler seines finnischen Gegners (Sa5 statt des viel besseren Se5) hat aber nur noch Schwarz Probleme, die er am Brett nicht lösen konnte.

Seite drucken

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen