Europapokal 2005: GM-Norm für Martin Borriss in Saint Vincent

von am 01.10.2005 in ECC 2005, Europapokal

Nach einjähriger Pause nahme die Schachfreunde wieder am Europapokal teil. In 2004 waren keine sechs Spieler zusammen gekommen und auch in 2005 war die Spielerdecke aufgrund zahlreicher beruflicher Verpflichtungen knapp. Aber letztlich klappte es doch, wenn auch mit einer schwächeren Mannschaft als in den ersten Jahren. An Erfolge wie das 3 zu 3 gegen Kasan im Jahr 2002 war nicht zu denken. Die Aufstellung lautete: Rainer Polzin, Martin Borriss, Lars Theide, jan Wendt, Boris Dimitrijeski und Lars Hein.

Es mussten daher Einzelerfolge her! Und das gelang zwei Spielern ausgesprochen gut:

Martin Borriss erreichte an Brett zwei starke fünf Punkte aus sieben Partien, schlug dabei Joseph Gallagher und remisierte mit Lubomir Ftacnik und Arkadij Naiditsch. Lohn der Mühe war die erste Großmeisternorm!

Lars Thiede erreichte am dritten Brett noch einen halben Punkt mehr, scheiterte wegen der fehlenden Zahl an Titelträgern jedoch an einer GM-Norm. Aber er sammelte nach 2001 und 2002 seine dritte Einzelmedaille ein… Nur welche? Die Siegerehung endete in einem unglaublichen Chaos. Lars Thiede erhielt wie andere Teilnehmer des offenen Wettbewerbs auch eine Medaille für den Damen-Wettbewerb. Auch trotz genauer Farbanalyse war nicht rauszubekommen, ob es sich um eine Bronze-, Silber- oder Goldmedaille handelt. Den Statistiken auf chess-results.com zu urteilen hätte es Gold am dritten Brett sein sollen, aber so genau weiß man es leider nicht!

Das Turnier von Rainer Polzin endete bereits in der 2. Runde mit einer unglaublichen Niederlage. Ohne sonderliche Zeitnot verdarb er eine totale Gewinnstellung gegen den Iren Ioan Ress. Mit einem Zug stellte er eine plus 11 Stellung zu minus 5 ein… Letztlich erreichte er 2 aus 7.

Jan Wendt (3 aus 7), Boris Dimitrijeski (2,5 aus 7) und Lars Hein (2 aus 7) erzielten jeweils eine Perfomance im Bereich ihrer Erwartung.

Für die Mannschaft sprang mit 7-7 Mannschaftspunkten letztlich ein ordentlicher 25. Platz heraus.

Ergebnisse und Tabellen finden sich bei Chessresults: http://www.chess-results.com/tnr2617.aspx?id=4421&lan=0

Die Partien lassen sich hier nachspielen: http://schachfreunde.berlin/2011/10/partien-der-europapokale/

Seite drucken

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen