Zalaegerszeg zu stark

von am 24.09.2002 in ECC 2002, Europapokal

Aus Berliner Sicht gibt es heute von einer 1-5-Katastrophe gegen Zalaegerszeg zu berichten. Stephan Berndt hatte sich ausgiebig gegen Lajos Portisch vorbereitet, dabei jedoch eine kleine Zugumstellung übersehen. Er landete in einer als nicht besonders günstig bekannten sizilianischen Variante und wurde vom Altmeister strategisch vorgeführt. Im Drachenduell Sax-Polzin akzeptierte der Berliner das relativ frühe Remisangebot des ehemaligen WM-Kandidaten, der etwas knapp an Bedenkzet war. Martin Borriss hätte in beiderseitiger Zeitnot gegen Adam Horvath nur den Bauern c2 decken müssen – mt technischer Gewinnstellung. Nach dem Fehler Dame schlägt a5 wandelte der Ungar seine Verlust- in eine Gewinnstellung um.

Der Autor dieser Zeilen fiel Csaba Horvath sehr forsch an. Doch zufällig hatte dieser die bizarre Position mit den vorgeschobenen Bauern vor kurzem gerade analysiert und den starken Zug Springer c3 gefunden. Läufer schlägt c3 (obwohl die Stellung per Bauernopfer danach gut spielbar gewesen wäre) wäre nicht gerade im Sinne von Eduard Gufeld gewesen, dessen gestriger Tod vor der Runde bekanntgegeben wurde. Der königsindische „Gufeld-Läufer“ wird uns für immer in Erinnerung bleiben!

Lars Thiedes optischer Vorteil gegen Tamas Horvath ließ sich nicht ausbeuten und Henrik Rudolf geriet gegen Palkoevi im Mittelspiel in eine beengte Stellung.

Entweder sind die Gegner der Berliner eine Spur zu stark oder zu schwach. Es fehlen die knappen Kämpfe gegen nominell etwa gleichwertige Konkurrenz. So bleibt zur Halbzeit das sensationelle 3-3 gegen den russischen Landesmeister Ladija Kasan das einzige erfreuliche Ergebnis. Morgen werden gegen ein Team aus Luxemburg kleinere Brötchen gebacken.

Der österreichische Landesmeister Merkur Graz tut sich schwer. Nach zwei knappen Niederlagen in Runde 2 und 3 gegen Skopje und Clichy kamen sie in Runde 4 nicht über ein 3:3 gegen die schwedische Mannschaft Sollentuna hinaus und befinden sich momentan auf einem enttäuschenden 26. Platz. Morgen steht das Prestigeduell Graz gegen Klagenfurt auf dem Plan.

Bestplatzierte österreichische Mannschaft ist Hohenems auf Rang 18. Heute unterlag das Team um die Deutschen Jörg Hickl, Jan Gustafsson, Alexander Naumann und Michael Bezold den ukrainischen Jungstars um Borowikow und Karjakin mit 2-4, wobei Milan Novkovic dem letztgenannten jüngsten Großmeister der Welt (12 Jahre!) immerhin einen halben Zähler abknöpfte.

Vorn ziehen Nao Paris und Bosna Sarajevo verlustpunktfrei ihre Kreise und treffen im morgigen Spitzenduell aufeinander. Die Vorentscheidung? Ich bin nicht sicher. Denn speziell die russischen Teams sind nicht abzuschreiben.

Saint-Petersburg LTG – BOSNA Sarajevo 2-4 (Sakajew-Adams 0-1, Wolkow-Schirow remis, Kortschnoj-Sokolov remis, Iwanow, Sergej-Movsesian remis, Alexejew-Radjabow remis, Smirnow-Kozul 0-1)

Chess Club Alkaloid Skopje – NAO Chess Club 2-4 (Alexandrow-Grischuk remis, Tiwjakow-Swidler 0-1, Nedev-Lautier remis, Bogdanovski-Bacrot remis, Stanojoski-Nataf remis, Stojanovski-Hauchard 0-1)

KISELJAK – Ladia-Kazan-1000 Kazan 2-4 (Asmaiparaschwili-Khalifman remis, Nikolic-Akopjan 0-1, Lputjan-Rublewski remis, Palac-Charlow remis, Jemelin-Baklan remis, Lugowoj-Timofejew 0-1)

Beer-Sheva Chess Club – Tomsk-400 Tomsk 2-4 (Awruch-Filippow 1-0, Huzman-Motyljow 0-1, Greenfeld-Pigusow remis, Roiz-Kobalija 0-1, Vydeslaver-Landa 0-1, Tseitlin-Beloserow remis)

Polonia Plus GSM Warsaw – Chess Academy of D.E.I.Northern Greece 4,5-1,5 (Iwantschuk-Banikas remis, Polgar-Marjanovic remis, Krassenkow-Mastrovasilis, Athanasios remis, Macieja-Mastrovasilis, Dimitrios 1-0, Kempiñski-Karayiannis 1-0, Socko-Tzermiadianos 1-0)

Karpaty Galychyna – Danko Donbass 2,5-3,5 (Romanischin-Eingorn remis, Wolokitin-Kruppa remis, Gritsak-Sawtschenko remis, Maximenko-Timoshenko, Georgy remis, Kosakow-Kusmin remis, Firmin-Schneider 0-1)

Norilsky Nikel Norilsk – Hapoel Cellcom Kfar-Sava 5-1 (Barejew-Sutovsky remis, Drejew-Gershon remis, Swjaginzew-Lerner 1-0, Malachow-Soffer 1-0, Tregubow-Rabinovich 1-0, Glek-Kagajanskiy 1-0)

BM Kisela Voda Skopje – Clichy 3,5-2,5 (Georgiew, Kiril-van Wely remis, Onischuk-Relange 1-0, Damljanovic-Degraeve remis, Ivanisevic-Conquest 0-1, Mitkov-Apicella remis, Georgiew, Wladimir-Moingt 1-0)

A.V.Momot Regional Donetsk Chess Club – SK Hohenems 4-2 (Borowikow-Hickl 1-0, Jefimenko-Atlas remis, Miroshnichenko-Gustafsson remis, Areshchenko-Naumann remis, Korobjow-Bezold 1-0, Karjakin-Novkovic remis)

Aarhus – C.E. Dudelange 3,5-2,5 (Palo-Habibi remis, Boe-Hisler 0-1, Vinter-Schou – Mossong 1-0, Pedersen-Schartz remis, Rasmussen-Gaspar 1-0, Rewitz-Schammo remis)

NAPREDAK Sarajevo – Rochade Eupen 2,5-3,5 (Atalik-Tschutschelow remis, Blagojevic-Kischnjow remis, Varga-Coenen remis, Kosic-Marechal remis, Rasic-Petzold 0-1, Hadzic-Plumanns remis)

Schachfreunde Neukölln 03 – CSUTI A. SK Zalaegerszeg 1-5 (Berndt-Portisch 0-1, Polzin-Sax remis, Borriss-Horváth, Ádám 0-1, Poldauf-Horváth, Csaba 0-1, Thiede-Horváth, Tamás remis, Rudolf-Pálkövi 0-1)

SZ Rafinerija Novi Sad – Studenti 5,5-0,5 (Kovacevic-Seitaj 1-0, Ilincic-Rama 1-0, Šolak-Mehmeti 1-0, Popovic-Karkanaqe remis, Newednichy-Cela 1-0, Lazic-Adhami 1-0)

Die Klagenfurter – Shlomo Har-Zvi Tel-Aviv 3-3 (Bischoff-Harzvi remis, Horvath, Jozsef-Gofshtein remis, Hoelzl-Kantsler remis, Steflitsch-Zoler 1-0, Titz-Stisis 0-1, Genser-Bitanski remis)

Sollentuna Chess Club – SK Merkur Versicherung 3-3 (Agrest-Luther remis, Carlsson-Stanec remis, Couso-Kindermann remis, Bergstrom-Teske 0-1, Lindberg-Watzka remis, Rygaard-Detter 1-0)

Joensuun Shakkikerho – Bristol 4-2 (Kiik-Sherwin 1-0, Karttunen-Beaumont remis, Lampén-Burgess 1-0, Lahtinen-Collier 0-1, Porrasmaa-Buckley 1-0, Saastamoinen-Dilleigh remis)

C.A. Reverte Albox – Cercle Royal des Echecs de Liege E.L. 3,5-2,5 (Suba-Winants remis, Saldano-Kocsis remis, Romero Holmes-Gulbas 1-0, del Rio Angelis-Hautot 1-0, Zlotnik-Goossens remis, Rubio Tapia-Dal Borgo 0-1)

Boey Temse – Istanbul Tech. University Sports Club 2,5-3,5 (Stryjecki-Atakisi remis, van der Stricht-Yeke 0-1, Filipek-Erdogan 1-0, Roofdhooft-Kilicaslan remis, Boeykens-Guner remis, Barbier-Bolcan 0-1)

CORPORA Lipovec – Barbican 3-3 (Stohl-Parker remis, Timoscenko, Gennadij-Ferguson 1-0, Bednar-Dishman 1-0, Kajan-Taylor 0-1, Dibala-Tucker remis, Petko-Lauterbach 0-1)

Cardiff Chess Club – Crumlin Chess Club 5,5-0,5 (Cobb-O’Cinneide 1-0, Trevelyan-Stassen 1-0, Spice-Hurley remis, Borg-Ahern 1-0, Fletcher-Smith 1-0, Davies-Whelan 1-0)

Hellir Chess Club – Randaberg SK 3,5-2,5 (Stefansson-Egeli 1-0, Olafsson-Storland 1-0, Karlsson-Harestad, Thor Geir 1-0, Asmundsson-Harestad, Hans Krogh 0-1, Bergsson-Vestly 0-1, Gretarsson-Steedman remis)

spielfrei: Shakkikerho Taraus

Seite drucken

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen