Überraschendes Remis gegen Turm Kasan

von am 21.09.2002 in ECC 2002

Der Auftaktgegner der Neuköllner hieß Turm Kasan. Und das ließ eigentlich nichts Gutes erwarten. Das tatarische Team um Ex-Weltmeister Alexander Khalifman und seinen Vize von Las Vegas 99, Wladimir Akopjan, zählt hier in Kallithea zum engen Favoritenkreis und ist vom Eloschnitt an vierter Position gesetzt. Die Russen glaubten es sich aufgrund ihrer riesigen Elo-Überlegenheit leisten zu können, Rublewski und Charlow pausieren zu lassen. Doch sie brachen gegen die als (leider) einziges deutsches Team die Bundesliga repräsentierenden Berliner, die im Europacup traditionell nur mit ihren deutschen Amateurspielern antreten, überraschend im Unterhaus weg.

Poldauf/Thiede schlugen Timofejew/Jandemirow 2-0, wobei letztgenannter in leicht schlechterer Stellung, aber doch ohne Not die Zeit überschritt. Allerdings vergab Rainer Polzin in einer äußerst interessanten Partie gegen Akopjan, der vor wenigen Tagen erst im Dienste der Weltauswahl Garri Kasparow kurzzügig geschlagen hatte, mehrfach gute Gewinnchancen. Bereits die Eröffnung verlief deutlich zu Gunsten des Berliners, was Beobachter Alexej Schirow sofort festgestellt hatte und durch die Analyse erhärtet wurde. Polzin hätte kurz vor Toresschluss nicht ins Doppelturmendspiel überleiten, sondern beginnend mit Springer c7 das Spiel gegen den schwarzen König forcieren sollen.

Nicht zufrieden waren Stephan Berndt, der von Khalifman strategisch überspielt wurde (was weiß Gott auch schon anderen passiert ist…), sowie Martin Borriss, der gegen Wladimir Baklan (2001 Mannschafts-Weltmeister mit der Ukraine) anscheinend eine klare Remismöglichkeit ausließ (Springer schlägt d5 mit der Idee Dc3 statt d6:c5).

Henrik Rudolf brachte das 3-3 in einem Leichtfigurenendspiel gegen Hasangatin überzeugend unter Dach und Fach. Die zahlreichen Kiebitze, die diesen Kampf zeitweise umlagerten, hatten ihre Sensation. Ansonsten gab es keine großen Überraschungen. Bosna Sarajevo mit Adams und Schirow schlug zum Auftakt ein griechisches Team locker 5-1.

Auf die Neuköllner, die den Abend mit Bier, Wahlberichterstattung und Partievorführungen ausklingen ließen, wartet mit dem israelischen Spitzenteam aus Beershewa morgen gleich der nächste Brocken.

Einzelergebnisse:

1 Shlomo Har-Zvi Tel-Aviv – NAO Chess Club 2-4 (Harzvi-Grischuk 0-1, Gofshtein-Swidler remis, Kantsler-Lautier 0-1, Zoler-Fressinet remis, Finkel-Nataf remis, Stisis-Hauchard remis)

2 Bosna Sarajevo – Chess Academy of Northern Greece 5-1 (Adams-Banikas remis, Schirow-Mastrovasilis 1-0, Sokolov-Mastrovasilis remis, Movsesian-Karayiannis 1-0, Radjabow-Tzermiadianos 1-0, Kozul-Pintschuk 1-0)

3 C.A. Reverte Albox – Norilsky Nikel Norilsk 2-4 (Suba-Barejew remis, Saldano-Drejew 0-1, Romero Holmes-Swjaginzew remis, del Rio Angelis-Malachow 0-1, Zlotnik-Tregubow 0-1, Hernando Rodrigo-Glek 1-0)

4 „Ladia-Kazan-1000“ Kazan – Schachfreunde Neukölln 03 3-3 (Khalifman-Berndt 1-0, Akopjan-Polzin remis, Baklan-Borriss 1-0, Timofejew-Poldauf 0-1, Jandemirow-Thiede 0-1, Hasangatjan-Rudolf remis)

5 DIE KLAGENFURTER – Polonia Plus GSM Warsaw 0,5-5,5 (Bischoff-Iwantschuk 0-1, Horvath, Jozsef-Polgar0-1, Hölzl-Krassenkow 0-1, Steflitsch-Macieja remis,

Pilaj-Kempiñski 0-1, Titz-Rosentalis 0-1)

6 „Saint-Petersburg LTG“ – Rochade Eupen 3,5-2,5 (Sakajew-Tschutschelow remis, Wolkow-Kischhnjow remis, Popow-Coenen remis, Iwanow, Sergej-Ahn 1-0, Smirnow-Marechal 1-0, Anisimow-Petzold 0-1)

7 Hellir Chess Club – „Tomsk-400“ Tomsk 1-5 (Stefansson-Filippow 0-1, Olafsson-Motyljow 0-1, Karlsson-Pigusow remis, Asmundsson-Kobalija remis, Bergsson-Landa 0-1, Bjornsson-Bjelozerow 0-1)

8 KISELJAK – Sollentuna Chess Club 5-1 (Asmaiparaschwili-Agrest 1-0, Nikolic-Carlsson 1-0, Lputjan-Couso 1-0, Palac-Bergstrom remis, Jemelin-Lindberg 1-0, Lugowoj-Rygaard remis)

9 CORPORA Lipovec – BM Kisela Voda Skopje 0,5-5,5 (Stohl-Georgiew, Kiril remis, Timoscenko-Onischuk 0-1, Jaromir-Damljanovic 0-1, Kajan-Ivanisevic 0-1, Radovan-Mitkov 0-1, Wladimir-Georgiew, Wladimir 0-1)

10 CLICHY – Arhus 4,5-1,5 (van Wely-Palo 1-0, Relange-Boe remis, Degraeve – Vinter-Schou remis, Conquest-Pedersen 1-0, Apicella-Rasmussen remis, Moingt-Rewitz 1-0)

11 Boey Temse – Momot Regional Donetsk Chess Club 1,5-4,5 (Stryjecki-Borowikow 0-1, van der Stricht-Jefimenko 0-1, Filipek-Miroshnischenko 1-0, Boeykens-Areshchenko 0-1, Dardha-Korobjow remis, Barbier-Karjakin 0-1)

12 Danko Donbass – Shakkikerho Taraus 5,5-0,5 (Eingorn-Mäki 1-0, Kruppa-Nyysti 1-0, Sawtschenko-Lehtinen remis, Timoschenko, Georgy-Penttinen 1-0, Kusmin-Mertanen 1-0, Schneider-Hokkanen 1-0)

13 Barbican – Beer-Sheva Chess Club 3-3 (Parker-Awruch remis, Ferguson-Huzman remis, Dishman-Greenfeld 1-0, Sands-Roiz remis, Taylor-Golod remis, Tucker-Vydeslaver 0-1)

14 Karpaty Galychyna – Joensuun Shakkikerho 4,5-1,5 (Romanischin-Kiik remis, Wolokitin-Karttunen remis, Gritsak-Lampén remis, Maksimenko-Lahtinen 1-0, Kosakow-Nivala 1-0, Firmin-Saastamoinen 1-0)

15 Studenti – Chess Club Alkaloid Skopje 1-5 (Stavri-Alexandrow 0-1, Seitaj-Tiwjakow 0-1, Rama-Nedev 0-1, Mehmeti-Jacimovic remis, Cela-Bogdanovski remis, Adhami-Stanojoski 0-1)

16 SK Merkur Versicherung – CERCLE ROYAL DES ECHECS DE LIEGE E.L. 4-2 (Luther-Winants remis, Stanec-Kocsis remis, Kindermann-Gulbasl 1-0, Teske-Hautot 1-0, Watzka-Goossens remis, Detter-Dal Borgo remis)

17 Bristol NSK – SZ Rafinerija Novi Sad 0,5-5,5 (Sherwin-Kovacevic 0-1, Beaumont-Ilincic 0-1, Burgess-Solak 0-1, Collier-Popovic 0-1, Buckley-Lazic 0-1, Dilleigh-Petrovic remis)

18 NAPREDAK Sarajevo – C.E. Dudelange 5,5-0,5 (Atalik-Habibi 1-0, Blagojevic-Hisler remis, Varga-Mossong 1-0, Kosic-Schartz 1-0, Rasic-Gaspar 1-0, Glavas-Schammo 1-0)

19 Istanbul – CSUTI A. SK Zalaegerszeg 1,5-4,5 (Atakisi-Sax remis, Yeke-Horváth, Ádám remis, Erdogan-Horváth, Csaba 0-1, Kilicaslan-Grószpéter remis, Guner-Horváth, Gyula 0-1, Bolcan-Horváth, Tamás 0-1)

20 Hapoel “Cellcom” Kfar-Sava – Randaberg SK 5-1 (Sutovsky-Egeli 1-0, Gershon-Storland 1-0, Lerner-Harestad, TH 1-0, Soffer-Harestad, HK 1-0, Rabinovich-Vestly 1-0, Kaganskiy-Steedman 0-1)

21 CARDIFF CHESS CLUB – SK Hohenems 1-5 (Cobb-Hickl 1-0, Trevelyan-Atlas 0-1, Spice-Gustafsson 0-1, Borg-Naumann 0-1, Fletcher-Bezold 0-1, Davies-Novkovic 0-1)

CRUMLIN CHESS CLUB – kampflos 6-0

Seite drucken

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen