Eine Tracht Prügel

von am 22.09.2002 in ECC 2002, Europapokal

Ich hatte schon nach der Auslosung das blöde Gefühl, dass es gegen Beerschewa einen Einbruch geben könnte. Gegen diese grundsolide Mannschaft um Awruch, Huzman und Greenfeld hatte sich mein ehemaliger Verein Empor Berlin früher (trotz Kramnik, Schirow usw.) immer sehr schwer getan. Außerdem lassen sich nicht jeden Tag solch gravierende Elo-Defizite kaschieren, wie es uns gestern gegen Ladija Kasan gelang.

Es kam knüppeldick, obwohl Martin Borriss heute Mittag im nahegelegenen Kallithea (die Teilnehmer wohnen etwas abseits auf zwei Hotels verteilt) in einer griechisch-orthodoxen Kapelle noch eine Kerze angezündet hatte. Er selbst hatte trotzdem das meiste Pech, denn er verlor eine klar gewonnene Stellung gegen Alon Greenfeld gar noch.

Die Israelis erwiesen sich an drei Brettern als theoretisch glänzend auf uns vorbereitet. Stephan Berndt kam gegen Grünfeld-Spezialist Awruch zwar leidlich aus der Eröffnung, musste aber später dennoch kapitulieren. Rainer Polzin biss auf Eröffnungsgranit, da Gelfand-Sekundant Alexander Huzman einfach alles über die Variante wusste und dies in der Analyse auch eindrucksvoll demonstrierte. Ich holte gegen den jungen Michail Roiz im 15. Zug mit dem (letztlich inkorrekten) Bauernopfer e2-e4 die Brechstange raus, weil sonst ein Eröffnungsvorteil nicht zu erreichen war. „Das war eine Neuerung“, teilte mir mein Gegner, der dieses System erstmals spielte (wohl weil ich einen so grausamen Score dagegen habe) anschliessend mit und verwies auf die Partie Papaioannou-Adams (2001), in der der Grieche mit 15.Sh4 auch nichts erreichte.

Für den einzigen haben Zähler sorgte Lars Thiede. Der Europacup scheint sein Metier zu sein, denn erinnern wir uns: Im letzten Jahr eroberte der Spandauer in diesem Wettbewerb die Goldmedaille für das beste Einzelergebnis am 5. Brett. Von Henrik Rudolfs Partie habe ich nicht viel gesehen. Da er sie beim Abendessen nicht vorführen wollte, war es wohl kein besonderes Glanzstück.

Passend zu unserem heutigen Auftritt wechselte das Wetter. Es war relativ kühl (und keine dreissig Grad wie gestern) und gegen Abend regnete es (und das in Griechenland).

Morgen ereilt uns nach Kasan & Beershewa eine „Höchststrafe“ anderer Art. Die Iren vom Crumlin Chess Club sind sportlich kein sehr attraktiver Gegner. Ein 6-0 ist eigentlich Pflicht.

Eine äußerst interessante Remispartie mit witzigen Motiven spielte Thomas Luther beim 2:4 von Merkur Graz gegen Kiril Georgiew (Skopje). Doch in der Analyse richteten sich trotzdem alle Blicke auf das Nebenbrett, an dem Viktor Kortschnoj (Sankt Petersburg) gegen Michal Krassenkow (Polonia Warschau) glänzender Laune war. Er hatte mit Schwarz gewonnen und seinem Team damit den Weg zum Sieg gegen die um Iwantschuk und Polgar verstärkten und damit favorisierten Polen geebnet.

Polonia Plus GSM Warsaw – Saint-Petersburg LTG 2,5-3,5 (Iwantschuk-Sakajew remis, Polgar-Wolkow remis, Krassenkow-Kortschnoj 0-1, Kempiñski-Popow remis, Rosentalis-Iwanow, Sergej 0-1, Socko-Smirnow 1-0)

BM Kisela Voda Skopje – SK Merkur Versicherung 4-2 (Georgiew, Kiril-Luther remis, Onischuk-Stanec remis, Damljanovic-Kindermann 1-0, Ivanisevic-Teske remis, Mitkov-Watzka remis, Georgiew, Wladimir-Detter 1-0)

Norilsky Nikel Norilsk – Danko Donbass 3,5-2,5 (Barejew-Eingorn remis, Drejew-Kruppa 1-0, Swjaginzew-Sawtschenko remis, Malachow-Timoshenko, Georgy 0-1, Tregubow-Kusmin 1-0, Rustemow-Schneider remis)

Rafinerija Novi Sad – NAO Chess Club 2,5-3,5 (Kovacevic-Grischuk 0-1, Ilincic-Swidler remis, Solak-Lautier remis, Popovic-Bacrot 0-1, Newednichy-Fressinet 1-0, Lazic-Nataf remis)

CSUTI Zalaegerszeg – NAPREDAK Sarajevo 3-3 (Portisch-Atalik 0-1, Sax-Blagojevic remis, Horváth, Ádám-Varga remis, Horváth, Csaba-Kosic remis, Horváth, Gyula-Rasic remis, Pálkövi-Glavas 1-0)

Karpaty Galychyna – BOSNA Sarajevo 1-5 (Romanischin-Adams 1-0, Wolokitin-Schirow 0-1, Gritsak-Sokolov 0-1, Maksimenko-Movsesian 0-1, Sulypa-Radjabow 0-1, Firmin-Kozul 0-1)

Tomsk 400 – Momot Regional Donetsk Chess Club 4-2 (Filippov-Borowikow 1-0, Motyljow-Jefimenko remis, Pigusow-Miroshnichenko 1-0, Kobalija-Areshchenko 1-0, Landa-Korobjow remis, Kotsur-Karjakin 0-1)

CLICHY – KISELJAK 2,5-3,5 (van Wely-Asmaiparaschwili remis, Relange-Nikolic remis, Degraeve-Lputjan remis, Conquest-Palac remis, Apicella-Jemelin 0-1, Moingt-Lugowoj remis)

Chess Club Alkaloid Skopje – SK Hohenems 4-2 (Alexandrow-Hickl 1-0, Tiwjakow-Atlas 1-0, Nedev-Gustafsson 0-1, Bogdanovski-Naumann 1-0, Stanojoski-Bezold remis, Stojanovski-Novkovic remis)

CRUMLIN CHESS CLUB – Hapoel Cellcom Kfar-Sava 0,5-5,5 (O’Cinneide-Sutovsky 0-1, Stassen-Gershon 0-1, Hurley-Lerner 0-1, Ahern-Soffer 0-1, Smith-Rabinovich remis, Whelan-Kaganskiy 0-1)

Barbican – Ladia-Kazan-1000 0,5-5,5 (Parker-Khalifman remis, Ferguson-Akopjan 0-1, Dishman-Rublewski 0-1, Sands-Charlow 0-1, Taylor-Baklan 0-1, Lauterbach-Timofejew 0-1)

Beer-Sheva Chess Club – Schachfreunde Neukölln 03 5,5-0,5 (Awrukh-Berndt 1-0, Huzman-Polzin 1-0, Greenfeld-Borriss 1-0, Roiz-Poldauf 1-0, Golod-Thiede remis, Vydeslaver-Rudolf 1-0)

Rochade Eupen – Bristol 3,5-2,5 (Tschutschelow-Sherwin 1-0, Kischnjow-Beaumont 0-1, Coenen-Burgess 1-0, Ahn-Collier remis, Marechal-Buckley remis, Plumanns-Dilleigh remis)

Shakkikerho Taraus – A.S.A. Shlomo Har-Zvi Tel-Aviv 0,5-5,5 (Mäki-Harzvi remis, Nyysti-Gofshtein 0-1, Lehtinen-Kantsler 0-1, Hokkanen-Zoler 0-1, Natri-Stisis 0-1, Sisättö-Bitanski 0-1)

CORPORA Lipovec – C.A. Reverte Albox 1,5-4,5 (Stohl-Suba 1-0, Timoscenko, Gennadij-Saldano remis, Jaromir-Romero Holmes 0-1, Kajan-del Rio Angelis 0-1, Radovan-Zlotnik 0-1, Vladimir-Hernando Rodrigo 0-1)

Cercle Royal des Echecs de Liege E.L. – DIE KLAGENFURTER 2-4 (Winants-Bischoff remis, Kocsis-Horvath, Jozsef 0-1, Gulbas-Hoelzl 0-1, Hautot-Steflitsch 0-1, Goossens-Pilaj 1-0, Dal Borgo-Genser remis)

Arhus – CARDIFF CHESS CLUB 6-0 (Palo-Cobb 1-0, Boe-Trevelyan 1-0, Vinter-Schou – Spice 1-0, Pedersen-Borg 1-0, Rasmussen-Fletcher 1-0, Rewitz-Davies 1-0)

Randaberg SK – Boey Temse 1-5 (Egeli-Stryjecki remis, Storland-van der Stricht 0-1, Harestad, Thor Geir-Filipek remis, Harestad, Hans Krogh-Roofdhooft 0-1, Steedman-Dardha 0-1, Haugen-Barbier 0-1)

Joensuun Shakkikerho – Studenti 2-4 (Kiik-Stavri 1-0, Karttunen-Seitaj 0-1, Lampén-Rama 0-1, Lahtinen-Mehmeti 0-1, Nivala-Karkanaqe remis, Porrasmaa-Timo remis)

Sollentuna Chess Club – Istanbul Technical University Sports Club 4-2 (Agrest-Atakisi remis, Carlsson-Yeke remis, Couso-Erdogan 1-0, Bergstrom-Kilicaslan 1-0, Lindberg-Guner 0-1, Rygaard-Bolcan 1-0)

Chess Academy of D.E.I.Northern Greece – Hellir Chess Club 4,5-1,5 (Banikas-Stefansson 1-0, Marjanovic-Olafsson 1-0, Mastrovasilis, Athanasios-Karlsson 1-0, Mastrovasilis, Dimitrios-Asmundsson 1-0, Karayiannis-Bergsson 0-1, Pinchuk-Gretarsson remis)

spielfrei: C.E. Dudelange

Seite drucken

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen